Advent, Advent

Advent, Advent, Dortmund brennt. Und wie. Was der gemeine bayerische Feuerteufel oder der königsblaue Schadenfreund einst gern gesehen hatten, ruft nun sogar bei ihnen Mitleid hervor. Als teuerster Absteiger in spe lässt man sich noch nicht abtun, doch der Kampfgeist schwindet und Resignation umhüllt die schwarz-gelbe Seele. Echte Liebe? Nun ja, solange die Punkte geliefert werden schon. Weiterlesen

Von Gespenstern und weniger wichtigen Personen

Viel los war nicht im Chimki-Stadion. Nicht geschuldet aber dem mangelnden Interesse an Bayerns Rochade-Ensemble rund um den ballkontaktsüchtigen Xabi Alonso, sondern vielmehr der Idiotie einiger ZSKA Moskau-Anhänger, die sich während vergangener Partien genötigt sahen, gegnerische Spieler rassistisch zu beleidigen. Die Tatsache, dass ihren eigenen Starstürmern Doumbia und Musa ob derer Hautfarbe das eventuell auch widerstreben könnte, blieb der geistigen Kapazität jener Aggressoren unzugänglich. Weiterlesen

Es bleibt in der Familie

Ob da nicht mal böses Blut entsteht. Wie Die Welt berichtet, gibt es im Lager Paris St. Germains dringliche Befürchtungen, wegen Verstößen gegen UEFA-Statuten im Rahmen des Financial Fair Play sanktioniert zu werden. Erste Ermittlungen sind im Gange, was aufgrund genannter Zahlen nur allzu gut nachvollziehbar ist: 200 Millionen Euro sollen es sein, die der Französische Prunk-Club von QTA, dem Tourismus-Werbebüro für das Wüstenemirat Katar, einsackt. Weiterlesen